Hunold + Knoop Kunststofftechnik GmbH
Corveyer Straße 5
59590 Geseke

Telefon: 02942/9798-0
Telefax: 02942/9798-99
info@hunold-knoop.de

Polycarbonat - PC

Polycarbonat, mit dem Kurzzeichen PC, ist ein Thermoplast und zählt zur Gruppe der technischen Kunststoffe. PC wurde 1957 entdeckt, war aber trotz seiner Vielseitigkeit - die Anwendungen reichen von der Babyflasche bis zur schusssicheren Scheibe - lange Zeit ein wenig bekannter Kunststoff. Erst der Siegeszug der CD machte Polycarbonat bekannt.

PC verbindet Eigenschaften vieler Kunststoffe miteinander

  • Dichte: 1,2 g/cm³
  • amorph
  • Es ist steif und hart, aber trotzdem zäh, d.h. es lässt sich nageln und schrauben ohne zu splittern. Und das bei Temperaturen von -130°C bis +135°C.
  • PC ist glasklar mit stark glänzender Oberfläche.
  • PC behält seine Form bis zu Temperaturen von 135°C bei.
  • PC ist beständig gegen Witterungseinflüsse und energiereiche Strahlung (UV). Es eignet sich deshalb auch für Außenanwendungen.
  • Verglichen mit anderen Kunststoffen (z.B. PE) hat PC nur mäßig gute elektrische Isoliereigenschaften. Die Isolatorwirkung ist aber fast unabhängig von der Temperatur und Feuchtigkeit. Da PC außerdem zäh, wärmebeständig, transparent und schwerentflammbar ist, ist es trotzdem ein beliebter Werkstoff in der Elektrotechnik.
  • PC erfüllt die Anforderungen des Lebensmittelgesetzes.
  • Nachteilig an PC ist seine begrenzte Beständigkeit gegen Chemikalien, wie Lösungsmittel, starke Säuren und Laugen und viele Kohlenwasserstoffe (Aceton, Benzol, Toluol, Xylol, Methanol).
  • PC ist schwer entflammbar, bei Entzündung brennt es rußend unter Bläschenbildung. Nach Entfernen der Zündquelle verlöscht es sofort.

Einsatzbereiche

Die "unzerbrechlichen" Kunststoff-Trinkgläser von Hunold + Knoop    ;- ) 

Weitere Anwendungsbeispiele
CD's als Bild- und Tonträger, Babyflaschen, Milchflaschen, Wasserflaschen, Sicherheitsverglasungen, , Schutzhelme, Verkehrsampeln, Gewächshäuser, Lärmschutzwände, Scheiben für LKW's und Arbeitsmaschinen, Blenden für Kameras, Belichtungsmesser, Mikroskopteile, Blinker, div. Leuchten, Blutfilter

Erkennungsmerkmale

  • sinkt im Wasser zu Boden
  • glasklar, transparent
  • fester und zäher als PMMA (lässt sich schrauben, bohren usw. ohne einzureißen)
  • PC brennt rußend. An der Oberfläche bilden sich Bläschen und die Oberfläche beginnt zu verkohlen. Nach dem Entfernen der Zündquelle verlöscht PC sofort.

Historie

Ein relativ junger Kunststoff unter den verbreiteten Thermoplasten ist das Polycarbonat, dass am 28. Mai 1953 von H.Schnell erstmals bei den Farbenfabriken Bayer hergestellt worden ist. Das Verfahren wurde rasch in einer Versuchsanlage getestet und schon 1958 in großtechnischem Maßstab umgesetzt. Unabhängig von H.Schnell entdeckte D.W.Fox bei General Electric das Polycarbonat eher zufällig als zähe Masse in einer Vorratsflasche. Auch hier führten systematische Untersuchungen bald zur industriellen Produktion. Polycarbonat zeichnet sich durch hervorragende Lichtdurchlässigkeit, hohe mechanische Festigkeit und Wärmeformbeständigkeit aus und es kann unbedenklich für Lebensmittel genutzt werden. Weitere Einsatzgebiete sind z.B. Schutzhelme, Fensterverglasungen und Sicherheitsgläser.

Und unsere "unzerbrechlichen" Kunststoffgläser werden ebenfalls aus diesem Kunststoff hergestellt.

Zurück

https://www.hunold-knoop.de/kunststoffwissen/die-kunststoffe/details/polycarbonat-pc