Hunold + Knoop Kunststofftechnik GmbH
Corveyer Straße 5
59590 Geseke

Telefon: 02942/9798-0
Telefax: 02942/9798-99
info@hunold-knoop.de

Herzblut + Können

Franz-Josef Bertels mit Kiste in Werkstatt

Carbosticks

Reinhard Fromme

„Ein Außendienstmitarbeiter eines Materiallieferanten für Kunststoffgranulate kontaktierte uns eines Tages und vereinbarte einen Gesprächstermin. Es ging um ein neues Thema. Trommelstöcke, die normalerweise aus Holz gefertigt werden, sollten aus carbonfaserverstärkten Kunststoffen produziert werden. Erstmal denkt man sich nichts Böses dabei. Die Herstellung eines Trommelstockes kann doch kein Hexenwerk sein. Doch als man uns die Qualitätsmerkmale mitteilte und wir darüber informiert wurden, was schon alles unternommen wurde, um diese Teile ordnungsgemäß zu fertigen, relativierte sich das. Alle bisher involvierten Kunststoffspritzer und zur Hilfe gerufenen Spritzgießmaschinenhersteller und deren Techniker, hatten die sprichwörtliche Flinte ins Korn geschmissen.

Der Erfinder der carbonfaserverstärkten Sticks fragte den Mitarbeiter des Kunststoffgranulatherstellers, welche weiteren Möglichkeiten denn gegebenenfalls noch bestehen. Der technische Außendienstler sagte, dass man eigentlich alle Möglichkeiten ausgeschöpft habe, doch es gäbe da noch so eine kleine Firma…Das wäre unter Umständen noch eine Möglichkeit.

Und so kam man zu Hunold + Knoop.

Wir erhielten die Spritzgussformen und begannen zu Mustern.
Die ersten Ergebnisse waren ernüchternd…80-90% Ausschuss.
Erschwerend kam hinzu, dass das notwendige Kunststoffgranulat relativ teuer war.
Doch uns hatte der bekannte Ehrgeiz gepackt und wir waren uns sicher, dass es irgendwie funktionieren würde. So blieben wir am Ball. Tag für Tag, Woche für Woche. Sogar über ein gesamtes Weihnachtsfest arbeiteten wir an der Maschine, um einwandfreie Sticks zu produzieren. Die Ergebnisse wurden langsam aber sicher besser. Wir untersuchten verschiedenste Abhängigkeiten und der Prozess hellte sich ein wenig auf. Jeden Tag aufs Neue. Immer wieder und immer wieder arbeiteten wir an Verbesserungen.
Bis eines Tages der Durchbruch gelang. Wir hatten es tatsächlich geschafft, die Teile fast ganz ohne Ausschuss herzustellen. Die involvierte Fachwelt war verblüfft.
Das war ein tolles Erlebnis.
Und genau von solchen Erfolgen leben wir.

Unmöglich erscheinende Dinge am Ende doch möglich zu machen und dabei immer etwas besser sein als der Wettbewerb. Das ist unsere tägliche Arbeit, für die sich der Einsatz immer lohnt!“

https://www.hunold-knoop.de/ueber-hk/hk-stories/herzblut-koennen