11 wertvolle Profitipps: Konstruktion mit Kunststoffen

Einstieg für Nicht-Kunststofftechniker und -konstrukteure

Warum Profitipps zur Konstruktion mit Kunststoffen?

Eine gute Formteilkonstruktion ist Voraussetzung für die Konstruktion eines Spritzgießwerkzeuges und eine prozesssichere Fertigung. Wenn Sie als bisheriger Nichtkunststofftechniker oder -konstrukteur nun mit der Formteilkonstruktion beginnen, stellen Sie vermutlich schnell fest, dass das fremde Material Ihnen Probleme bereitet. 

Der Grund: Kunststoff verhält sich anders als Metall oder Holz – Ihnen fehlt schlicht die Erfahrung mit diesem Material oder Sie sind anderes gewöhnt.

Mit unserer langjährigen Branchenerfahrung im Bereich der Kunststofftechnik geben wir Ihnen anhand von Darstellungen 11 Profitipps aus der Praxis, mit denen Sie auch ohne Erfahrung mit Kunststoffen präventiv und clever übliche Fehler vermeiden und leistungsstarke Kunststoffprodukte entwerfen können.

11-profitipps-konstruktion-kunststoffe-titel

Auszug aus den „Profitipps für die Konstruktion mit Kunststoffen“

Sichern Sie sich exklusiv die „11 Profitipps“!

Gerne teilen wir unser Wissen mit Ihnen, oder halten Sie mit Aktuellen Themen auf dem Laufenden. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen! Den Link dazu finden Sie in den Info-E-Mails, die wir Ihnen senden.

*Pflichtfeld

Die Themen der Hunold + Knoop Profitipps

  1. Wandstärken gleichmäßig und so dünn wie möglich auslegen!
  2. Masseanhäufungen unbedingt vermeiden!
  3. Rippen sinnvoll gestalten und kunststoffgerecht auslegen!
  4. Radien verwenden und Kanten optimieren!
  5. Ausreichende Konizitäten verwenden!
  6. Hinterschneidungen vermeiden!
  7. Löcher und Durchbrüche kunststoff- und fertigungsgerecht gestalten!
  8. Optimierung von Gewinden und Trennversatz bei zylindrischen Bauteilen!
  9. Angussposition bei Formteilkonstruktion beachten!
  10. Schöpfen sie das volle Potential aus!
  11. BONUS TIPP: Nicht so genau wie möglich, sondern nur so genau wie nötig!
Beispiel-Profitipp-4-300