Hunold + Knoop Kunststofftechnik GmbH
Corveyer Straße 5
59590 Geseke

Telefon: 02942/9798-0
Telefax: 02942/9798-99
info@hunold-knoop.de

Kunststoff-Recycling: Diese 3 Methoden machen die Wiederverwertung von Kunststoffen möglich

Recycling ist ein wichtiges und unverzichtbares Thema – weltweit. Gerade bei der aktuellen Recycling-Diskussion speziell von Kunststoffen herrscht noch gefährliches Halbwissen. Die Wenigsten wissen nämlich, dass das nicht nur möglich, sondern dabei auch noch umweltschonend ist!

Doch wie funktioniert die Wiederverwertung und gilt das wirklich für alle Materialien? Wir stellen Ihnen die 3 Methoden vor, die für das Recyceln von Kunststoffen zum Einsatz kommen.

METHODE #1: ENERGETISCHES RECYCLING

Mit einem Anteil von 44 % macht das energetische Recycling den Großteil der Kunststoff-Wiederverwertung aus. Dabei wird durch Verbrennen von Kunststoffteilen die Energie in den Altteilen gewonnen und so sehr effektiv energetisch weiterverwendet. Selbst verschmutzte und vermischte Materialien können auf diese Weise effizient wiederverwertet werden.m.

METHODE #2:WERKSTOFFLICHES RECYCLING

33 % des Kunststoffes werden werkstofflich aufbereitet. Das bedeutet, dass die Altteile zerkleinert, gereinigt und nach Sorten getrennt werden. Im Anschluss werden die Kunststoffteile bei hoher Temperatur geschmolzen und neu aufbereitet. Für diese Methode sind nur thermoplastische Kunststoffe geeignet. .

METHODE #3: WERTVOLLE ENERGIEEINSPARUNG

Mit 1 % Anteil bei der Wiederverwertung bildet das rohstoffliche Recycling das Schlusslicht des Methoden-Trios. Bei diesem Verfahren werden die Polymerketten im Kunststoff aufgespalten. Dabei entstehen Monomere, Öle und Gase, die zu neuen Kunststoffen verarbeitet werden können. Dieses Verfahren eignet sich auch für vermischte und verschmutzte Materialien.

BIOLOGISCHER ABBAU – GEHT DAS ÜBERHAUPT?

Ja! Zusätzlich zu den herkömmlichen Verfahren kann biologisch abbaubarer Kunststoff durch Kompostieren wiederverwertet werden. Geeignete Kunststoffe bestehen aus nachwachsenden Rohstoffen, deren Abbau innerhalb weniger Jahre erfolgt.

FAZIT

Kunststoffe sind nicht nur vielfältig einsetzbar, sondern auch nach dem Gebrauch in hohem Maße zur Wiederverwertung geeignet. Recycling von Kunststoffen ist umweltschonend und mit 99% Wiederverwertung liegt Deutschland im internationalen Vergleich ganz weit vorne.

Woraus bestehen Kunststoffe eigentlich und wie sind sie aufgebaut? Mehr Kunststoffwissen gibt's hier: Hunold + Knoop Kunststoffwissen

Welche Vorteile bieten Kunststoffe? In diesem Blogartikel beleuchten wir 6 unschlagbare Vorteile von Kunststoffen, auf die wir nicht mehr verzichten wollen --> Zum Blogartikel


Zurück

https://www.hunold-knoop.de/kunststoffwissen/kunststoff-blog/details/kunststoff-recycling-3-methoden