Spritzgießen

Startseite>Leistungen>Spritzgießen

Spritzgießen

Moderne Maschinen für beste Qualität

Spritzgießen ist das am häufigsten verwendete Verfahren zur Massenproduktion von Kunststoffteilen. Es eignet sich aber auch zur Herstellung von Kleinserien oder Prototypen.

Bei H+K fertigen wir auf insgesamt 57 Spritzgießmaschinen mit Zuhaltekräften bis 500 Tonnen Kunststoffteile bis zu einem Gewicht von 3.500 Gramm.

Unser moderner Maschinenpark ist durch ein MES-System miteinander vernetzt und wird via Leitstandtechnik überwacht. Dadurch ist jederzeit die präzise Ausführung der Kundenanforderungen und Einhaltung von Qualitätsstandards gewährleistet.

Spritzguss Lüfterrad

Umspritzen

Metallteile, die besonders hohen Beanspruchungen standhalten müssen, werden häufig mit hochtechnischen Spezialpolymeren oder anderen High-Tech-Materialien umspritzt. Dies betrifft vor allem Wellen, Rollen und Walzen, aber auch andere Einlegeteile für Automobilzulieferer oder den Maschinenbau.

Mikrospritzgießen

Miniaturteile benötigen besondere Prozesse, damit sie wirtschaftlich und ressourcenschonend hergestellt werden können.

Mit der „BOY XS“ ergänzt eine Spezialmaschine für das Mikrospritzgießen unseren Maschinenpark. Damit fertigen wir für unsere Kunden auch kleinste Präzisionsteile in höchster Qualität.

Um die Langlebigkeit der filigranen Teile zu erhöhen, können Hochleistungskunststoffe wie z. B. PEEK eingesetzt werden. Selbstverständlich eignen sich auch alle gängigen technischen Thermoplaste.

Spritzgießwerkzeuge

Hochwertige Kunststoffteile, die Qualität und Wirtschaftlichkeit vereinen, erfordern ein ebenso qualitatives Werkzeug. Wir entwickeln und fertigen unsere Werkzeuge direkt vor Ort oder arbeiten mit ausgewählten Partnern im Werkzeugbau zusammen.

Zum Werkzeugbau

Produktbeispiele

Einen Eindruck individuell angefertigter Kundenprodukte finden Sie hier:

Produktbeispiele Spritzguss

Spritzgießmaschinen

Für jedes Spritzgussteil muss eine passende Maschine definiert werden, um das Teil qualitativ und wirtschaftlich optimal herstellen zu können.

Das wichtigste Merkmal ist dabei die Zuhaltekraft, die in Kilonewton (kN) oder umgangssprachlich in Tonnen angegeben wird (10kN entsprechen in etwa der Gewichtskraft von 1 Tonne). Die Zuhaltekraft sorgt dafür, dass das Spritzgießwerkzeug während der Einspritz- und Nachdruckphase geschlossen bleibt und verhindert die Entstehung von Grat oder Dickenschwankungen des Artikels. Maßgeblich für die Ermittlung der erforderlichen Zuhaltekraft sind die projizierte Fläche des Artikels (in Entformungsrichtung) und der Druck der Kunststoffschmelze im Werkzeug. Die größte Spritzgießmaschine bei H+K hat eine Zuhaltekraft von 500 Tonnen. Die maximale projizierte Fläche kann in etwa der eines DIN A4 Blatts entsprechen, unter optimalen Bedingungen sogar DIN A3.

Ein weiteres Merkmal ist die Größe der Spritzeinheit. Die Spritzeinheit muss in der Lage sein, die erforderliche Menge Kunststoffgranulat aufzuschmelzen und genügend Druck aufbauen, um das Werkzeug mit der Schmelze füllen zu können. Andererseits darf das Volumen der Spritzeinheit nicht zu groß sein, da die Schmelze sonst thermisch geschädigt werden könnte. Für eine stets optimale Performance verfügen wir über Maschinen mit unterschiedlich dimensionierten Spritzeinheiten, auch innerhalb einer Maschinengruppe. Artikelgewichte von maximal 3.500g bis unter 0,1g lassen sich dadurch realisieren (siehe auch: Mikrospritzgießen).