Herzblut + Krisenhilfe

„Corona-Unterstützung aus Fernost auf dem kurzen Dienstweg“

Herzblut + Krisenhilfe

„Corona-Unterstützung aus Fernost auf dem kurzen Dienstweg“

Als sich Anfang 2020 die Welt aufgrund der globalen Pandemie durch das Corona-Virus schlagartig veränderte, stand auch Hunold + Knoop vor ganz neuen Herausforderungen. Der Aufrechterhaltung der Lieferketten galt zunächst einmal unser Hauptaugenmerk, denn im Einkauf arbeiten wir mit Partnern rund um den Erdball und aus verschiedensten Branchen eng zusammen.

Bald aber stellten sich für uns im Betrieb auch ganz praktische Fragen, z.B. wie können alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schnell mit Atemschutzmasken ausgerüstet werden, um sich und andere zu schützen?

Seit nunmehr fünf Jahren arbeiten wir mit  Partnern in Fernost. Hier hatte man bereits einige Monate Erfahrungen mit der Pandemie und ihren ganz praktischen Auswirkungen gesammelt. Als sich deshalb mit dem Ankommen der COVID-19-Pandemie in Deutschland eine Verknappung an medizinischen Alltags- und FFP2-Masken abzeichnete, kam einer dieser Partner mit dem sympathischen Angebot direkt auf H+K zu, uns mit kostenlosen medizinischen Masken zu versorgen. Auf dem „kurzen Dienstweg“, der bei H+K gelebt wird, entschieden wir uns, dieses freundliche Angebot anzunehmen und sagten zu. Nicht einmal eine Woche später traf ein großes Paket an medizinischen Masken aus China ein. Wir konnten sie an unsere Kolleginnen und Kollegen verteilen, wo sie dankbar angenommen wurden.

Der Schutz des H+K Teams liegt allen am Herzen – auch unseren Partnern in Fernost.

Dieses Beispiel zeigt, wie eine Krise dazu beitragen kann, dass die Menschen noch enger zusammenrücken und sich gegenseitig unterstützen. Wir jedenfalls haben uns sehr über die Unterstützung und Solidarität unserer Partner aus Fernost gefreut.

herzblut-krisenhilfe-jasmin-pott-einkauf

Einkäuferin
Jasmin Pott

zur Übersicht