„Handwerklich anspruchsvoll und sehr abwechslungsreich“

Der H+K Azubi Steckbrief: Kyrill Kilinkaridis

Kunststoff- und Kautschuktechnologe im 3. Ausbildungsjahr

Kunststoff- und Kautschuktechnologe/-in ist die neue Berufsbezeichnung für die bisherigen Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik. Sie arbeiten bei Hunold + Knoop überwiegend in der Produktion, wo sie Bauteile und Baugruppen aus Kunststoff mit unterschiedlichsten Eigenschaften herstellen. Kunststofftechnologen/-innen gehen in der Produktion mit hochmodernen Spritzgussmaschinen zur Herstellung von Kunststoffteilen um. H + K besitzt derzeit 64 dieser Maschinen von fünf verschiedenen Herstellern. Kunststofftechnologen planen und organisieren die Arbeit, rüsten die Maschinen und bauen die passenden Werkzeuge auf und wieder ab, steuern die Fertigung und überprüfen die fertigen Produkte. Umgang mit der Technik und Kenntnis der verschiedenen Kunststoffe sind das A und O ihres Arbeitsalltags.

Die Ausbildung zum Kunststofftechnologen/in dauert drei Jahre, Kyrill Kilinkaridis (26) ist bei uns im 3. Ausbildungsjahr beschäftigt. Sein Ausbildungsleiter ist Manfred Schäfers. Während seiner Ausbildung bei Hunold + Knoop ist Kyrill nicht nur in der Produktion, sondern auch in den Bereichen Werkzeugbau, Qualitätssicherung, Lager und Versand sowie Instandhaltung eingesetzt, dabei lernt er nicht nur die Werkstoffe und ihre Verwendung kennen, sondern auch Bauteile nach technischen Zeichnungen herzustellen und nach Montageplänen zusammenzubauen. Er lernt unterschiedliche Bearbeitungsverfahren wie Bohren, Schleifen, Fräsen ebenso wie Messverfahren kennen. Er erfährt alles Wichtige auch zu den logistischen Prozessen und zu Lagerung, Verpackung und Versand und lernt das Warten und Instandsetzen von Betriebsmitteln. Die praktische Ausbildung in unserem Betrieb wird ergänzt durch die schulische Ausbildung am Berufskolleg in Meschede. Alle unsere Auszubildenden bekommen von uns zusätzlich zu ihrer Ausbildungsvergütung noch Tankgutscheine.

Kyrill Kilinkaridis
Auszubildender im 3. Lehrjahr
Kunststoff- und Kautschuktechnologe

3 Fragen an unseren Auszubildenden Kyrill Kilinkaridis

Warum hast Du dich für H+K als Ausbildungsbetrieb entschieden?

Ich war nach einem abgebrochenen Studium als Leiharbeiter in der Zeitarbeit bei H+K eingesetzt. Dort wurde ich angesprochen, ob ich mir nicht vorstellen könnte, eine Ausbildung zu machen. Interesse hatte ich schon, mir gefiel das Arbeitsumfeld sehr gut und ich wollte gern noch mehr über die Maschinen und die Produktion lernen. Deshalb ließ ich mich gerne „überzeugen“ und begann die Ausbildung, die mir bisher recht leicht fällt, weil ich durch meine Leiharbeit in der Produktion vorher vieles schon vieles kennenlernen konnte.

Was gefällt Dir gut an Deinem Beruf?

Es ist eine handwerklich anspruchsvolle Arbeit und sehr abwechslungsreich. Ich kenne mich mittlerweile mit vielen verschiedenen Maschinentypen aus. Morgens bekomme ich meine Aufträge für den Tag von meinem Vorgesetzten zugeteilt und muss dann dafür sorgen, dass das Werkzeug aufgebaut wird, die Maschine fehlerfrei läuft und somit die Produktion starten kann. Ich muss natürlich auch die Materialien und ihre Eigenschaften kennen, die für die Herstellung der Kunststoffteile verwendet werden. Schön ist, dass man oft schon am selben Tag die fertigen Teile bemustern kann und sieht, ob alles gut geklappt hat. Es wird nie langweilig – auch weil man immer wieder mit Kollegen aus anderen Abteilungen zusammenarbeitet. Eine Hand greift in die andere, weil sämtliche Schritte der Produktion hier im Werk stattfinden – vom Werkzeugbau angefangen.

Könntest Du Dir vorstellen, nach der Ausbildung hier zu bleiben?

Ich würde sehr gern hier bleiben und noch mehr Erfahrungen in meinem Beruf sammeln. Man hat als Kunststofftechnologe auch gute Aufstiegsmöglichkeiten, deshalb könnte ich mir vorstellen, mich zum Techniker weiterzubilden.

Interesse an der Ausbildung zum Kunststoff- und Kautschuktechnologe (m/w/d) geweckt?

Hunold + Knoop ist Ausbildungsbetrieb, derzeit bilden wir 13 junge Menschen in sechs verschiedenen Berufen aus. Unser junges und motiviertes Ausbilderteam kümmert sich um die Ausbildung im Betrieb, zusätzlich besuchen unsere Azubis die Berufsschule. Nach Abschluss der Ausbildung bieten wir gute Perspektiven, denn die meisten unserer Azubis werden von uns übernommen.

Wer sich für eine Berufsausbildung bei Hunold + Knoop interessiert, kann sich ab sofort für das Ausbildungsjahr 2024 bewerben. Hier gibt es weitere Informationen zu unseren Ausbildungsberufen und zur Bewerbung um einen Ausbildungsplatz.

Das sagen andere Auszubildende von H+K

  • steckbrief-yamila-industriekauffrau-kachel

    Yamila van Rijswijk Lopez

    Industriekauffrau

  • hunold-knoop-zerspanungsmechaniker-kachel

    Luis Abbing

    Werkzeugmechaniker

  • azubi-steckbrief-alex-schick_kachel

    Alex Schick

    Fachkraft für Lagerlogistik